061/2017

8 Tipps für Instagram-Anfänger


In letzter Zeit lese ich auf Facebook immer wieder Beiträge in Gruppen zum Thema Instagram, welche ich super interessiert verfolge. Wie ich zum Thema Insta und Social Media stehe, habe ich in meiner letzten Blogparade schon mal zusammengefasst und das ist auch der Grund, weshalb ich mich an dieser Diskussionen nicht mehr beteilige..

Bildschirmfoto 2017-05-29 um 20.15.06.png

Viel spannender finde ich die Beiträge, in denen explizit um Hilfe oder Ratschläge gebeten wird. Da ich nun schon mehrmals nach Tipps & Tricks für Instagram gefragt wurde, habe ich einfach mal die folgende Liste für euch zusammengestellt:

  1. Dein Feed.
    Was möchtest du posten? Food? Fashion? Beauty? Oder doch lieber von allem ein wenig, also ein Lifestyleprofil? Werde dir darüber klar und behalte dies immer im Hinterkopf.18789073_1537878292910097_2136950503_o.png
  2. Das richtige Timing. 
    Überlege dir zuerst, wie oft du Zeit zum posten hast. Jeden Tag? Jeden Zweiten? Oder doch nur ein Mal in der Woche? Mache deinen Followern dies deutlich und halte dich auch wirklich daran! Denn nur so kannst du ihnen kontinuierlich neue Inhalte bieten und nur so kommen die Leute auch wirklich wieder zurück auf dein Profil.
  3. Der Stil.
    Verwende immer den selben Filter oder ähnliche Einstellung für die Bearbeitung deiner Bilder, so bleibt der Stil in deinem Feed gleich und du hast einen gewissen Wiedererkennungswert.
    Ich benutze „nur“ die Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten, die Instagram selbst bietet. Mein liebster Filter heißt „Clarendon“. Diesen schraube ich meist auf circa 20% runter und ändere anschließend noch die Helligkeit, den Kontrast, Farbton, Sättigung und Schärfe. Das war’s. 18789324_1537878746243385_454915802_o
  4. Die Bildqualität.
    Apropos Fotos: Auch wenn viele Instagrammer in ihren Artikeln sagen, dass die Qualität der Bilder keinen Unterschied macht, ist es nun mal so. Ich habe es selbst gemerkt, als ich von meinem Microsoft Lumia auf mein Samsung S7 Edge umgestiegen bin; die likes stiegen!
    Aber nicht nur das Smartphone oder die Kamera sind entscheidend für die Bildqualität, auch das Licht spielt eine große Rolle! Fotografiert immer bei Tageslicht oder mit einer Softbox.
  5. Ein abwechslungsreiches Profil.
    Jeden Tag ein ähnliches Motiv zu posten macht auf der einen Seite keinen Spaß, zum Anderen ist es auch für deine Follower etwas langweilig.. Wechsel den Hintergrund und die Objekte oder Outfits so oft wie möglich um Spannung in deinem Feed zu erzeugen.
    Wenn du mal planlos bist, was du posten sollst, mache etwas nach! Schau bei anderen Instagram-Accounts oder auf Pinterest vorbei und lass dich inspirieren, denn am Ende sieht das Foto sowieso nicht so aus wie das, das, du eigentlich nachstellen wolltest. 😀
    Ein weiterer Hinweis: Plane dir Foto-Sessions ein und „sammle“ Bilder. Es ist immer gut, mal drei Bilder auf Reserve zu haben, falls man einfach mal nur faul auf dem Sofa lümmelt und Chips futtert. 😀
  6. #bestHashtag.
    Achte auf die Hashtags! Du kannst bis zu 30 Stück pro Bild verwenden, welche ich auch voll und ganz ausnutze. Dadurch steigt nämlich die Anzahl der Personen, die den Post sehen, was wieder mehr likes mit sich bringt.18817701_1537879036243356_241403586_o
  7. Liken!
    Sei auch bei anderen Instagrammern aktiv und mache mit Likes und Kommentaren auf dich aufmerksam!
    Suche nach dem # deiner Stadt, nach Bars aus deiner Nähe und kommentiere die Bilder, die dir angezeigt werden, denn diese Leute kommen wahrscheinlich aus deiner Gegend und könnten vielleicht auch an deinem Feed interessiert sein! 🙂
  8. Gib nicht auf!Bildschirmfoto 2017-05-29 um 20.22.14
Advertisements

6 Gedanken zu “061/2017

  1. Hi Jasmin,

    ich danke Dir für die Tipps, die ziemlich logisch klingen. Ich habe zwar ein paar Follower bei Instagram, nur habe ich dort noch nie etwas gepostet. Das möchte ich natürlich ändern und ich werde die Tipps anwenden.

    Gruß Thomas

    Gefällt 1 Person

  2. Ich merke inzwischen sehr, wie gut es ankommt immer denselben Filter zu nutzen.
    Das kann ich echt nur jedem empfehlen. Ich wollte mich dagegen nie auf ein Thema festlegen und poste thematisch querbeet 🙂 Das hat mir persönlich noch keinen Abbruch getan. Aber das ist ja auch immer eine individuelle Sache und hängt davon ab was man selber gerne mag

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    Gefällt 1 Person

  3. Ich werde diesbezüglich auch immer öfter gefragt. Mein größter Tipp ist immer „Bleibt dran“ Nichts geht von heut auf morgen. Man benötigt viel Zeit und liebe und nichts geht von heut auf morgen. Manche Leute denken, dass sie sofort 1000 Follower bekommen. Ich habe alles ohne Sfs geschafft und das versuche ich auch immer den Leuten zu raten die mich um Tipps bitten =)

    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s