036/2017

Indisches Chutney mit Reis und Pakoras


Auch in diesem Monat gibt es von mir anlässlich unserer Food Blogparade einen Beitrag. Entschieden haben wir dieses Mal uns für Indien und ich habe ein, für mich bisher komplett unbekanntes Gericht gekocht: Gemüse-Pakoras mit Mango-Chutney und Zitronen-Reis. 🙂

17349255_1452605138104080_2090191494_o

Zutaten: 

Für das Chutney:

1 vorgereifte Mango
2 kleine Zwiebeln
Saft einer Zitrone
2EL Rohrzucker
2EL (Rotwein-)Essig
1 haselnussgroßes Stück Ingwer
1/3 EL getrocknete Chiliflocken
1 TL Currypulver
1/2 TL Kurkuma
Salz&Pfeffer

17352917_1452605168104077_1442456968_n

Für den Zitronen-Reis:

1 Tasse gekochten Reis
Saft einer Zitrone
3 EL Cashews
3 EL gesalzene&geröstete Erdnüsse
1/2 TL getrocknete Chiliflocken
2 EL Rosinen
1 gehackte Zwiebel
1/2 EL Kurkuma
1/2 EL gelbes Currypulver
Salz&Pfeffer
1/3 EL Paprikapulver
etwas Pflanzenfett

17352931_1452605124770748_2003206483_n

Für die Gemüse-Pakoras:

500 g Gemüse
250 g Kichererbsenmehl
 ⅓ TL Backpulver
1 TL gelbes Currypulver
1 TL Kurkuma
2 TL gehackte Kräuter
2 TL Paprikapulver
300ml Wasser
Salz&Pfeffer
17328041_1452605141437413_1460220689_n
Zubereitung: 
  1. Wasser für den Reis aufsetzen und salzen. (Hinweise auf der Packung beachten!)
  2. Das gesamte Gemüse und die Mango schneiden.
    !Nur eine Zwiebeln, die Mango und den Ingwer fein hacken, den Rest grob würfeln!17352798_1452605174770743_1083237952_n
  3. Den Teig für die Pakoras vorbereiten; hierfür das Kichererbsenmehl mit den Gewürzen und Kräutern, dem Backpulver und dem Wasser vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    17328025_1452605164770744_2119367159_n
  4. Die zwei kleinen Zwiebeln andünsten und anschließend die fein gehackte Mango hinzugeben. Mit dem Essig ablöschen und den Zucker und die Gewürze hinzugeben und auf niedriger Hitze köcheln lassen.
  5. Mittlerweile sollte das Wasser für den Reis leicht köcheln und dieser kann zubereitet werden.
  6. Drei Esslöffel Pflanzenfett in einer hohen Pfanne zum schmelzen bringen und die Pakoras goldbraun braten.
    17328165_1452605194770741_715748810_n.jpg
  7. Jetzt geht’s an den Zitronen-Reis.
    1. Den gekochten Reis, nach der, auf der Packung angegebenen Zeit, abschütten und
    zur Seite stellen.
    2. Die gehackte Zwiebel in etwas Pflanzenfett zusammen mit den Nüssen und
    Rosinen anschwitzen.
    17327962_1452605158104078_1030886019_n.jpg
    3. Den Reis und den frischen Zitronensaft hinzugeben und mit den Gewürzen
    abschmecken.
  8. Nun alles schön anrichten und schmecken lassen 😀 !

17156143_1764943793523132_6706222681802529524_n

Hier noch ein Mal die Übersicht über die anderen Teilnehmer:

Montag: Anika von vergissmein-nicht
Dienstag: Isa von Isa kitchen ein.
Donnerstag: Katy von lakatyfox
Freitag: Karolina von kardiaserena
Samstag: Katia von katjakocht
Sonntag: Svenja von freiveganlife

Advertisements

18 Gedanken zu “036/2017

  1. Hmmmm :9 Also was bin ich froh, dass ich selber gerade ein Linsencurry gemacht hab, sonst hätt ich spätestens jetzt wieder Hunger bekommen 😀 Klingt sehr gut – Pakora hab ich noch nie ausprobiert selbst zu machen, hat denn das Mehl gut an Deinem Gemüse geklebt? (;

    In diesem Sinne:
    Stay awesome ♡

    Gefällt 1 Person

    1. Es ging. Je „rauer“ das Gemüse, desto besser hielt die Panade. (Diese war übrigens dickflüssig) Am Bbesten hat es mit den Pilzen und am schlechtesten mit den Paprika geklappt.🙂
      Alles Liebe 💕

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s