kleiner Rückblick 2016

Bald ist das Jahr schon wieder vorbei, ich kann es einfach nicht glauben. Seitdem ich nicht mehr bei meiner Familie wohne, rennt die Zeit so unglaublich schnell. In sechs Tagen ist schon wieder Weihnachten und in weniger als zwei Wochen Silvester. Irgendwie freue ich mich gar nicht darüber. Ich habe das Gefühl, dass dieses Jahr einfach viel zu schnell um ging und ich eigentlich kaum etwas geschafft habe. Deswegen habe ich einen kurzen Rückblick erstellt:

Studiums-Rückblick:

Vielleicht liegt es auch vor Allem daran, dass ich im letzten Semester ausgestiegen bin und grade ein weiteres in Teilzeit studiere, doch das Studium ist bei mir komplett in den Hintergrund gerückt. Dazu kommt, dass ich als elective (das ist so was wie ein Wahlpflicht-Kurs) in diesem Semester Philosophie gewählt habe. Hier hatten wir bisher nur zwei Vorlesungen und ein Telefonat mit unserem Professor. Das macht mir allerdings keine großen Sorgen, denn ich durfte mein Thema für das Essay frei wählen und schreiben kann ich zum Glück recht gut 😀 ..was mir größeres Kopfzerbrechen bereitet, ist der Einstige ins Vollzeit-Studium nächstes Jahr. Auch, weil mir mein Hobby, das Bloggen, Fotografieren und Testen von Produkten, so große Freue bereitet, dass ich mir nicht mehr sicher bin, ob ich auch das Richtige studiere. Ich hatte zwar auch am Studium sehr großen Spaß, denn hier konnte ich auch sehr kreativ sein. Aber das Programmieren hat mich immer sehr eingeschüchtert. Ich denke das Sinnvollste hierbei ist es, das Ganze erstmal auf mich zu kommen zu lassen und zu schauen, dass ich beides gut mit einander verbinden kann. 🙂

Blog-Rückblick:

Im Februar habe ich mit meinem Blog angefangen und was ich bisher erreicht habe ist für mich und meine Familie einfach unglaublich. Ich habe so viele tolle und vor allem liebe Follower. Ich konnte Kontakt zu Firmen aufbauen und durch das Bloggen auch bei Veranstaltungen mal hinter die Kulissen schauen. Von den ganzen spannenden Produkten die ich testen durfte, fange ich am besten gar nicht erst an 😀 ..meine Wohnung steht voll damit. Ob es das Sofa ist, auf dem ich abends sitze, oder der Protein-Shake, den ich mir vor Workouts mache, viele Dinge hätte ich ohne meinen Blog jetzt nicht und dafür bin ich einfach unglaublich dankbar!
Ich bin wirklich sehr gespannt, wo das Ganze hin geht und obwohl ich große Träume habe, halte ich meine Erwartungen doch lieber gering. Leider gibt es so viele Blogger da draußen, das schüchtert mich dann doch ab und an ein und raubt mir die Motivation. Aber dann wird mir wieder klar, dass ich das Ganze nur für mich tue und nicht für den Erfolg und ich setzte mich wieder an meinen Laptop und es geht los.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Marvin sagt:

    Wirklich cooler Blog. Toll was du in der Zeit geschafft hast!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s