5/2016

Im Herzen Afrikas (Mainz)


Im Herzen Afrikas ist ein kleines ostafrikanisches Restaurant in der Gaustraße in Mainz.
Es gibt ebenfalls eins in Frankfurt, welches etwas größer ist. Hier mein Erfahrungsbericht zum Restaurant in Mainz:
Das Wichtigste für einen Besuch Im Herzen Afrikas ist, zu reservieren. Ansonsten hat man absolut keine Chance auf einen Tisch.

Ambiente & Service

Nachdem wir an der Tür geklingelt haben,wurden mein Freund und ich total lieb von einer Kellnerin eingelassen. Sie brachte uns auch direkt ins erste Stockwerk zu unserem Tisch. Dieser befand sich in einem länglichen, mit afrikanischen Tapeten verzierten Raum. In diesem waren zwei Sitzgruppen für jeweils ca. 10 Personen mit 4 kleinen Tischlein -ca. 20cm hoch- aufgebaut. Die Sitzgelegenheiten bestanden aus orientalischen Sitzkissen. In den Ecken waren 5cm hohe, runde Platten platziert, auf denen eine Box mit Tüchern stand. Wir bekamen zwei gemütliche Sitzkissen mit Lehne neben einem älteren Pärchen zugewiesen. Die Musik war nicht zu laut und passte sehr gut zum Motto des Restaurants. Nachdem wir unser Essen bestellt haben, kamen auch recht schnell die Getränke. Mir gefiel es total gut, dass sie in alten Einmachgläsern serviert wurden und alle unterschiedlich groß waren. Nach und nach füllte sich der Raum mit weiteren Menschen, was die Stimmung hob. Als das Essen serviert wurde -in einer großen flachen Schale- erklärte uns der Kellner noch, wie wir ohne Besteck am Besten essen. -Dafür also auch die Tücher in den Ecken und die Waschbecken in den Fluren, die ich etwas später entdeckte.-  Als wir später die Rechnung bestellten, kam diese in einem kleinen verschlossenen Bastkörbchen, welches die Kellnerin nach einiger Zeit dankend abholte und fragte ob wir noch Rückgeld bekämen. Wir dankten ab. Alles in Allem ein super netter und aufmerksamer Service.

Preise

Über die Preise kann man absolut nicht meckern. Mein Freund und ich haben für drei Getränke -darunter ein Glas afrikanischem Wein- , einer gemischten Platte für zwei Personen und zwei unterschiedliche Nachtische ca 33€ gezahlt. Die einzelnen Gerichte belaufen sich auf 6 – 7,70€. Ein gemischter Teller mit Fleisch kostet pro Person 10€, ein vegetarischer 8,50€.

Essen

Bestellt haben mein Freund und ich einen gemischten Teller für zwei Personen bestehend aus Tzhada Kulka (Rindfleisch in Zwiebeln gedünstet, mild), Banja (Okra-Gemüse mit Rindfleisch, Sudanesischer Art), Timtimo (Linsen in Tomatensoße mit Zwiebeln), Halm     (Spinat mit Tomaten und  Zwiebeln, gekocht) und Schrie (gemahlene Kichererbsen in pikanter Tomatensoße). Das Fleisch war super zart und die Gerichte alle sehr lecker. Auch das Brot (Injera), welches dazu gereicht wurde war sehr gut und sättigend. Allerdings konnten wir es uns nicht verkneifen, uns noch einen Nachtisch zu bestellen. Als Nachtisch aßen mein Freund und ich süßen Joghurt auf Couscous mit Rosinen und afrikanische Bananencreme mit frischen Bananen. Der Couscous und Joghurt war für meinen Geschmack sehr süß, die Bananencreme war allerdings traumhaft. Total luftig und leicht. Dazu trank ich noch einen  lieblichen afrikanischen Wein -aus einem Weinglas-, der kaum nach Alkohol schmeckte uns einen lieblichen Geschmack hatte.

Zusammenfassung  

Das Preis-Leistungs-Verhältnis Im Herzen Afrikas ist einfach super. Das Ambiente, der Service und das Essen alles in allem eine Empfehlung wert. Das Restaurant ist vor allem für Abenteurer, den kleinen Geldbeutel und große Gruppen geeignet.

Reservierungen: im-herzen-afrikas.de

12768081_1115381761826421_1644707627_o.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s